Das Ersatzteillager und Erinnerungen

Ich schleppe schon jahrelang immer wieder irgendeine Art von Metall in mir herum. Genauer gesagt in meinen Beinen. Entweder sind es Platten, Schrauben oder Drähte – am besten alles gleichzeitig.

Ich glaube, wenn man mich in einen Metalldetektor stecken würde, würde es einmal laut piepsen. 🙂 Aber nur noch bis zum Herbst, dann kommt der Kram (zwei Platten mit Schrauben) wieder raus. Dann habe ich wieder was, was ich meinem „Ersatzteillager“ hinzufügen kann. Dort befinden sich bereits Platten, Drähte, Schrauben und Blount-Klammern. Ein Wunder, dass ich nie spürte, was in mir steckt. Das Einzige, was mich daran erinnert, sind die Narben an meinen Beinen, die sie wie kleine Kunstwerke zieren. Manche finden ihre Narben hässlich. Ich finde meine Narben schön. Weil jede einzelne ihre Geschichte erzählt.

Wheelie

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s