Mit dem Kopf durch die Wand

Ich bin der größte Sturkopf, den man sich vorstellen kann. Wenn ich etwas nicht will, dann will ich es nicht – basta! Da gibt es keine Diskussionen. Dasselbe gilt übrigens, wenn ich etwas unbedingt schaffen will.

Ich gehe gern mit dem Kopf durch die Wand – auch ohne Helm. Das endet aber nicht immer glimpflich. Manches Mal flog ich schon mit dieser Haltung gepflegt aufs Gesicht. Das ist mir nicht unbedingt egal – wenn ich aber merke, dass mir jemand aufgrund des Charakterzuges schaden will, dann ist es mir herzlich wurscht.

Alles in allem ist es nicht immer schlecht, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Manchmal hilft es nämlich, dass zu schaffen, was man will. Es hilft dabei, sich durchzubeißen. Es macht einen stark. Aber man sollte sich überlegen, wann und wo man mit dem Kopf durch die Wand geht. Man könnte sich sonst verletzen.

Wheelie

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s